Freitag, 6. Mai 2011

Online Marketingleads NL - www mechanik100 com

Wollen Sie einen Flaggenmast gratis erhalten? Dann brauchen Sie einfach nur bei mechanik100 einen Stromerzeuger, ein Kofferset oder ein anderes "hochwertiges" "Industriegerät" zu Spottpreisen zu kaufen. So jedenfalls das Werbeversprechen eines zur Zeit wieder ausgesendeten Fax-Spams, also unerwünscht und unerbetener sowie illegal auf Kosten des Empfängers zugesendeter Faxwerbung. Bestellt werden kann unter der Telefax-Rufnummer 0044-2070-606457, wovon natürlich abgeraten wird, da unseriöse Werbemethoden, bei denen zudem der größte Teil der Kosten auf den Adressaten abgewälzt wird, auch ein Indiz für ansonsten zweifelhaftes Geschäftsgebahren sein dürften. Nur ganz klein - ohne Adresse - findet sich als Absender eine Firma, die wir ansonsten nirgendswo ausmachen konnten: Online Marketingleads NL. Berichten anderer Betroffener des Fax-Spam von mechanik100 zufolge, wird seitens Online Marketingleads NL auf Abmeldungen nicht reagiert. Es steht auch zu vermuten, daß es eine solche Firma gar nicht gibt, denn bis auf diese Zeile völlig gleichlautende unerbetene Faxwerbung wird auch unter der Absenderkennung G.K. Industrievertretungen versendet (wir berichteten). Einige Interessenten haben Testbestellungen ausgebracht, wir werden berichten, sobald wir mehr zu den Aktivitäten der angeblichen Online Marketingleads NL erfahren. Für unsere Berichte zum Thema mechanik100-Faxspam haben wir eigens die Internetdomaine www.mechanik100.de eingerichtet.

Kommentare:

3SKOM hat gesagt…

Kleine Korrektur: Tatsächlich ist auf dem Mechanik100-Werbefax angegeben, daß es den Flaggenmast gratis erst ab 2 bestellter Artikel gibt.

Uwe Bitsching hat gesagt…

ich habe viele dieser Spam-Faxe bekommen. Ich antworte immer mit 50 Seiten - aus dem Computer gefaxt. Die Seiten sind schwarz und in weißer dünner Schrift dann die Aufforderung, meine Faxnummer zu löschen - und der Tipp, wo es günstig Toner und Tinte gibt ;-)
...ist schon vieeel weniger geworden..

Sheila hat gesagt…

*lol* das finde ich gut @ uwe.
allerdings wird das wohl weniger wirkung zeigen, sofern der empfänger ebenfalls nur ein pc fax erhält ;)
ich habe mich nun, wie empfohlen bei der wettbewerbszentrale beschwert und eine email an die .ru adresse gesendet.
wenn ich dann nun die gleich spam auch via email bekomme, werd ich richtig bös...

Anonym hat gesagt…

Kann mich dem nur anschließen. Diese Werbe-Faxe sind echt nervig. Bei mir kommen die Faxe zu unterschiedlichen Zeiten. Ich habe mal die Fax-Nr. bei www.tellows.de überprüft. Vermutlich kommt die Nummer aus Asien. Werde auch eine Beschwerde bei der Wettbewerbszentrale einreichen. Danke für den Tipp.

Anonym hat gesagt…

Abmeldung 0044-2070-606457 zu Werbefax für www.mechanik100.com funktioniert leider nicht. Mehrmals probiert.

Anonym hat gesagt…

Bei mir hat die Abmeldung funktioniert. Diese Nummer scheint auch eine pc-nummer zu sein. Aber ich konnte mich abmelden. Wenn aber Joejobs verschickt werden kann auch die Firma der die Webseite gehört nichts dazu. Es scheint in Mode zu kommen mit diesen Joejobs. Meine Bekannte war auch schon davon betroffen, da jemand für ihr Nagelstudio in Süddeutschland Faxwerbung in Hamburg gemacht. Anonym an Rechtsanwälte.

3SKOM hat gesagt…

Danke für die Info. Es handelt sich hier aber nach sicherer Erkenntnislage nicht um einen sogenannten Joe-Job. Dafür ist die Domaine www.mechanik100.com schon zu lange in einer Hand, wie wir bereits recherchiert haben. Auch besondere Schlaumeier, die das über ein DNS-Lookup zu verschleiern suchen, kommt man da über Domaintools auf die Schliche.
Und Rache-Spam sieht anders aus, das ist gutachterlich praktisch immer auseinanderzuhalten. Tatsächlich kann es jedoch äußerst schwierig werden, die Fax-Spammer den Fax-Spam-Profiteuren justitiabel zuzuordnen. Soweit muß es jedoch ohnehin erst einmal geschafft werden, dann gibt es dafür auch Möglichkeiten, die bisher noch nicht ausgeschöpft wurden. Das wird dann schon. Es hat jedoch seinen guten Grund, warum wir hier und heute auch neue Wege gehen, derart zweifelhafte "Geschäftsmodelle" uninteressant zu machen. Es ist doch ganz offensichtlich so, daß das staatlich-monopolisierte Sicherheits- und Schutzsystem hier versagt. Das will ich gar nicht reklamieren, denn dann kommt man dort nur auf die Idee, noch mehr Geld zu verlangen und noch mehr Freiheiten der Bürger zu beschneiden. Hier müssen wir uns einmal selber helfen. So, wie man Fenster und Haustüre auch selbst verriegelt und bei Betrügern eben nicht einkaufen geht und sich auch mit seinen Nachbarn über gute und schlechte Erfahrungen austauscht.

SVS hat gesagt…

Dieses Fax ist hier auch eingegangen.

aga hat gesagt…

Seit Wochen bekomme ich unerbetene Faxanrufe, zu jeder Tages- und Nachtzeit, mit verschiedenen Rufnummern als Absender.
Habe mein Fax ausgesteckt, damit wenigstens kein Papier verschwendet wird, aber das Telefon läutet trotzdem kurz. Nun stelle ich nachts mein Telefon ab. Das haben die natürlich auch schon mitbekommen. Nun rufen sie unter fingierten Telefonnummern meines Ortes an oder mit anderen Telefonnummern. Ich gehe nun nicht mehr ans Telefon, wenn ich die Nummer nicht kenne.
Das ist ein echt lästiges Problem.
Schade, dass man da keine Handhabe hat.

Anonym hat gesagt…

Hallo,

Haben den Stromerzeuger in Unwissen bestellt und auch erhalten. Per Nachname müssten wir zahlen da waren wir dann verwundert. als wir das Paket öffneten war keine rechnung zu finden und ich habe mir von der Versandfirma eine anschrift geben lassen: Sunrise J.S shiping Intern. Meinz Tel 06920522. die Sagten mir die Rechnung würde serperat geschickt. hoffen wir mal . die Ware war noch nicht im gebrauch. bin nun sehr verunsichert ob das Geld zum fenster raus ist.

Anonym hat gesagt…

Wo kann man die Mail-Adresse erfahren, damit man zumindest versuchen kann, den "Newsletter", den ich ja nie bestellt hatte, wieder abbestellen kann.

Lionel Mercier
CH-4123 Allschwil
lionel_mercier@bluemail.ch

Kommentar veröffentlichen